Marion Zeller Z mazero - Rollbock zur Erweiterung - Neuware 13/2

Artikelnummer: 2027

Kategorie: Mazero


8,99 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand

vorrätig, sofort lieferbar

Lieferzeit: 2 - 3 Tage

✅ Lieferung nach Hause (DHL/Post - versandkostenfrei ab 49 Euro) oder kostenlose Abholung bei uns im Fachgeschäft
💖 familiengeführtes Fachgeschäft seit 1899

📞 Frage zum Produkt? Tel. 06744 / 94 390 + WhatsApp 01573 / 888 5 999

💡 bis 13 Uhr bestellt: Versand am gleichen Werktag!
↪ Neuware direkt aus dem Fachgeschäft



Zur Erweiterung des Rollenprüfstandes der Spur Z

Technische Daten:

  • Alle Verbindungsteile sind aus unverwüstlichem POM Kunststoff gefertigt
  • Die Rollbockachsen bestehen aus speziellem oberflächengehärtetem Stahl
  • Die Präzisions-Konturengleitlager sind aus speziellem Messing gefertigt


Technische Beschreibung:

  • Optimalste Übertragung der Versorgungsspannung an die Modelleisenbahn (2-4 Ohm bis zur Lok im Betrieb)
  • Durch den perfekten Kontakt in der Radmulde ergeben sich keine Kontaktfunken (HF-Störungen)
  • Simulation der idealen geraden Strecke ohne Encoder-Übertragungsverluste
  • Perfekter Pass-Sitz des Laufrades durch Konturengleitlager
  • Einfachste Handhabung durch freie Positionierung der Achsunterlagen (Rollböcke)
  • Das Grundgestell ist mit mehreren Spuren kombinierbar, ergibt einen Prüfstand für (Z) (N+TT+H0) (0+LGB+1)
  • Keine Beschädigungen an den Radkränzen auch bei längerer Laufzeit
  • Wartungsfreie Funktion und einfache Reinigung mittels Seifenlauge
  • Die Gleitlager sind schnell und einfach auszuklipsen, im Ultraschallbad oder in Alkohol zu reinigen, um so wieder eine perfekte Stromübertragung und Lauffähigkeit herzustellen.


Konturengleitlager:

  • Die speziellen Konturengleitlager sind so konzipiert, dass eine optimale Auflage der Lokräder nicht nur einen sauberen Geradeauslauf gewährleistet, sondern auch eine maximale Stromübertragung ohne entstehenden HF-Brand ermöglicht. Nur diese Auflagetechnik ermöglicht einen Dauerlauf bei gleichbleibender Voltzahl während der Übertragung.
  • Die Konturengleitlager haben für jede Spur ihre Besonderheit, bieten aber allen Herstellern ca. 0,85mm Auflage oder Stromkontakt (ähnlich wie in einem Gleichstrommotor die Schleifer).
  • Die Genauigkeit der Gleitlager entspricht einem Rundlauf von 50 µm.
  • Im Gegensatz zum Kugellager werden angetriebene Räder mit Haftreifen durch die spezielle Kontur der Gleitlager nicht beschädigt.
  • Die Bohrung des Konturengleitlagers besitzt einen Drall ähnlich eines Gewehrlaufes - dadurch werden entstehende Ablagerungen immer zum Stahlstift herausgedrückt.
  • Bei kurzer Nutzung ist das Gleitlager wartungsfrei, bei Dauerlauf mit hohem Tempo benötigt die Außenseite des Lagers etwas Öl (achten Sie darauf ein reines Öl zu verwenden, wie z. Bsp. Waffen- oder Nähmaschinenöl. Auf keinen Fall säurehaltiges oder harzendes Öl).
  • Eine Besonderheit meiner Lagertechnik ist die einfache Zerlegbarkeit, indem die Achsen zur Reinigung schnell und unkompliziert ausgehebelt werden können. Damit können sowohl das Lager wie auch der Edelstahlstift immer optimal sauber gehalten werden.


ACHTUNG:
Maximale Versorgungsspannung 24 Volt!

Montage:
Durch das Anheben des Mittelleiters an einer Seite lassen sich Rollböcke entnehmen oder hinzufügen.

Ab einem Lok-Gewicht von 2 kg und bei einer Betriebsdauer über 1 Stunde benötigen die Messinggleitlager etwas Öl.

Reinigung und Pflege:
Sie können den Rollenstand nass oder trocken reinigen. Leichte Verschmutzungen entfernen Sie am besten mit einem trockenen weichen Tuch. Hartnäckige Ölrückstände können Sie problemlos im Ultraschallgerät oder auch mit warmer Seifenlauge (Spülmittel) entfernen.



ACHTUNG: Nur für Erwachsene.