Buch-Neuerscheinung „Die Entwicklung der Mühlen in den Rheinseitentälern bei Oberwesel“

Der sehr erfolgreiche Vortrag von Bernhard Schmelzeisen im Kulturhaus Oberwesel aus dem Jahr 2011 über die Mühlen in Oberwesel ist vielen Oberweselern noch im Ohr. Jetzt ist dieser unter dem Titel „Die Entwicklung der Mühlen in den Rheinseitentälern bei Oberwesel“ in Buchform nachzulesen.

Vorliegendes Buch beschreibt ausführlich den Wandel des Müllereigewerbes in den Rheinseitentälern bei Oberwesel. Technischer Fortschritt und gravierende gesellschaftliche Umbrüche beeinflussten den Betrieb der Mühlen. So wuchs deren Zahl in der Blütezeit auf 21 und reduzierte sich nach technischen, juristischen und sozialen Änderungen auf nur eine einzige Ende des 20. Jahrhunderts.

Heute gibt es keinen Betrieb dieses ehemals so florierenden Wirtschaftszweiges mehr. Nur wenige Relikte der Bachmühlen zeigen sich dem aufmerksamen Besucher der Rheinseitentäler. Die Gründe für die Abfolge von Aufstieg, Blüte und Niedergang der Müllerei am Standort Oberwesel will diese Arbeit darlegen.

Das Buch umfasst 143 Seiten mit zahlreichen farbigen Fotos, Zeichnungen sowie Plänen und kostet 18 Euro.

Bernhard Schmelzeisen wurde in Oberwesel als Sohn des Uhrmachermeisters Walter Schmelzeisen geboren und hat sich im Rahmen seines Geographiestudiums mit diesem wichtigen Bereich Wirtschaftsgeschichte intensiv auseinandergesetzt. Dabei wurde der Zeitraum von den Anfängen bis zum Jahre 1986 untersucht und die Entwicklung von den Anfängen dieses bedeutenden Wirtschaftszweiges bis hin zum Mühlensterben im vergangenen Jahrhundert dokumentiert.

Erhältlich bei uns im Fachgeschäft.